MindNode Export zu OmniFocus ohne Krücken.

Wenn ich ein kleines oder mittelgrosses Projekt aufsetze, erstelle ich zur Strukturierung des Vorhabens mit MindNode gern eine Mindmap. Das hilft mir die einzelnen Tasks und Arbeitspakete zu definieren und in einen logischen Zusammenhang zu bringen bevor ich den zeitlichen Kontext erstelle. Für das Tracking der Meilensteine kommt dann OmniFocus zum Einsatz. Bisher gab es aber nur sehr umständliche Wege und Mittel das Mindmap in eine ToDo-Liste mit Zeitbezug zu überführen.

Mit der neuerschienenen Version für Mac und iOS kann MindNode nun eine erstellte Mindmap inklusive Tasks direkt nach OmniFocus exportieren. Der umständliche Weg über den OPML-Export und den Zwischenschritt über OmniOutliner zu OmniFocus ist damit hinfällig. Endlich ist die Lücke zwischen den beiden Apps geschlossen. Allerdings wird dazu die OmniFocus PRO Version vorausgesetzt, die Aufpreis kostet.

Mindnode-Export-to-Omnifocus-Dialogue

 

Der Export landet in der Inbox von OmniFocus, wo er bei Bedarf weiter bearbeitet oder in ein Projekt umgewandelt werden kann. Ich habe das mit zwei Projekten erfolgreich auf dem Mac testen können.
Die neue MindNode Version unterstützt aber nicht nur den Export zu OmniFocus, sondern auch zur populären ToDo-App Things. Zusätzlich wurden auch der OPML-Import bzw. Export verbessert für die Unterstützung von MindManager, TaskPaper und Markdown-Dokumenten.

mindnode-to-omnifocus

MindNode 2
MindNode 2
Entwickler: IdeasOnCanvas GmbH
Preis: 43,99 €
MindNode 4
MindNode 4
Entwickler: IdeasOnCanvas GmbH
Preis: 16,99 €
Share:

Schreibe einen Kommentar