Energieverbräuche im Blick mit Energy Tracker.

Seit dem Einzug in unser Haus tracke ich unsere monatlichen Energieverbräuche. Einerseits um unseren saisonalen Bedarf an Strom, Wasser und Wärme festzustellen, andererseits um auch die Kosten und die damit verbundenen Abschläge etwas im Blick zu haben. Klassisch kann man dazu Excel benutzen – oder eben eine spezialisierte App wie Energy Tracker.

 

Anfangs hatte ich mir natürlich ein Excel-Sheet gebastelt und am Monatsende die jeweils abgelesenen Zählerwerte dort eingetragen. Allerdings waren die Auswertungen eher rudimentär, da ich nicht unbedingt der Excel-Jockey vor dem Herren bin. Für den Anfang waren sie dennoch “good enough”, um ein Gefühl dafür zu bekommen.

Massig Features und Auswertungen.

Vor kurzem bin ich auf Energy Tracker für iOS gestoßen, der genau diese interessanten Auswertungen durchführt und graphisch hübsch aufbereitet. Energy Tracker wertet nicht nur die Tages-, Wochen-, Monats- und Jahresverbräuche sowie Verbrauchsveränderungen aus, sondern auch Kosten und Entwicklungen. Diese können als CSV- oder PDF- Datei exportiert werden. Die Daten lassen sich bei Bedarf per iCloud mit anderen Geräten synchronisieren. Der bordeigene CSV-import liest auch bereits vorhandene Tabellen ein, sodaß mein Excel-Sheet nicht umsonst war.

Ein kleines Schmankerl für alle, die die Zählerwerte nicht eintippen wollen, ist die Scannerfunktion für die Zählerstände. Mit der iPhone-Kamera lassen sich so auf Knopfdruck sowohl analoge als auch digitale Zähler einlesen. Allerdings tut sich die Bilderkennung mit meinem Wasserzähler etwas schwer, da das LC-Display des Zählers geschwungene statt rechteckige Ränder hat.

Fazit.

Energy Tracker bringt schon in der kostenlosen Basisversion für zwei Zähler die meisten nützlichen Features mit. In der kostenpflichtigen Pro- (€ 2,99) und Masterversion (€ 4,99) wird dieses Limit aufgehoben und weitere Auswertungen und Features freigeschaltet, wie z.B. der iCloud-Sync.
Die App ist optisch ansprechend und leicht zu bedienen.  Nur die Handhabung der Settings könnte an der einen oder anderen Stelle etwas intuitiver mit weniger Klick gestaltet werden. Das ist jedoch der Preis für die vielen Features und deren Einstellmöglichkeiten. Alles in allem aber eine hervorragende und empfehlenswerte App, für alle die noch so etwas gesucht haben.

Energy Tracker
Energy Tracker
Entwickler: Stefan Nebel
Preis: Kostenlos+
Share:

1 Gedanke zu “Energieverbräuche im Blick mit Energy Tracker.

  1. Hallo ✌️ – Besten Dank für diese traumhafte Bewertung. Ab der kommenden Version können auch Umweltdaten wie Temperatur, Luftdruck, Niederschlagsmenge etc. protokoliert und in den Charts angezeigt werden. Auch die “Settings” wurden überarbeitet und erscheinen damit intuitiver. Für Fragen und Wünsche bitte die SupportMail nutzen: (support@energy-tracker.best-ios-apps.de).

    Beste Grüße
    Der Entwickler 👨‍💻

Schreibe einen Kommentar